Aktuelles

Dein Typ ist gefragt!

74 neu aufgenommene Stammzellspender an der Dietrich-Bonhoeffer-Schule Weinheim
Die Schüler:innen und Lehrkräfte der Dietrich-Bonhoeffer-Schule Weinheim haben am 17.06.2024 ein lebenswichtiges Projekt unterstützt. Alle 12 Minuten erkrankt in Deutschland ein Mensch an Blutkrebs, darunter viele Kinder und Jugendliche. Vielen von ihnen kann nur durch eine Stammzelltransplantation das Leben gerettet werden – vorausgesetzt man findet eine passende Spenderin oder einen passenden Spender. Mit der Teilnahme am DKMS Schulprojekt „Dein Typ ist gefragt“ möchte die Dietrich-Bonhoeffer-Schule Weinheim helfen und Betroffenen Hoffnung schenken. Die Idee zu dieser besonderen Schulaktion hatten die Biolehrer, die den aktuellen Abijahrgang unterichten und denen es am Herzen lag, die Zeit nach den Prüfungen noch mit einem sinnvollen Projekt zu bereichern. Problemlos gelang es Petra Odenwald, Jan Lesnik und Carola Seher auch ihre Schüler von der Aktion zu überzeugen, so dass am 17.6. viele helfende Hände bereit zum Einsatz waren.
An Blutkrebs erkrankte Patientinnen und Patienten können oft nur überleben, wenn es – irgendwo auf der Welt – einen Menschen mit nahezu den gleichen Gewebemerkmalen im Blut gibt, der zur Stammzellspende bereit ist. Um den Betroffenen zu helfen, ihren „genetischen Zwilling“ zu finden, organisierte die Dietrich-Bonhoeffer-Schule Weinheim eine Registrierungsaktion, bei der sich 74 Schüler, Eltern und Lehrkräfte als neue potenzielle Stammzellspender:innen registrieren ließen. Junge Menschen spielen eine wichtige Rolle bei der Vermittlung von passenden Stammzellen: Aus medizinischen Gründen werden sie besonders häufig für eine Spende ausgewählt. Sie sind meist gesund und stehen für die weltweite Suche lange Zeit zur Verfügung. Spender:in werden kann grundsätzlich jeder gesunde Mensch zwischen 17 und 55 Jahren.
Im Vorfeld der Registrierungsaktion der Dietrich-Bonhoeffer-Schule Weinheim wurden die Schülerinnen und Schüler von der DKMS-Volunteer Vivien Woczek über die Themen Blutkrebs und Stammzellspende aufgeklärt. Die Registrierung selbst dauerte keine zehn Minuten pro Person und erfolgte per Wangenschleimhautabstrich mit drei Wattestäbchen. Die Gewebemerkmale werden nun in einem Labor analysiert und anschließend für die weltweite Suche zur Verfügung gestellt. Wenn die registrierten potenziellen Spender:innen dann tatsächlich für eine Stammzellspende infrage kommen, werden sie von der DKMS informiert. Nach einer erneuten Blutabnahme, der exakten Bestimmung aller relevanten Werte und einem ausführlichen Gesundheitscheck, kann die Stammzellspende stattfinden.
Die Registrierung kostet die DKMS 50 Euro. Für die neu aufgenommenen Schülerinnen und Schüler ist die Registrierung kostenlos, aber als gemeinnützige Gesellschaft freut sich die DKMS über jeden gespendeten Euro, der es möglich macht, die Merkmale der neuen jungen Spender:innen zu bestimmen und noch mehr potenzielle Lebensretter:innen zu gewinnen.
erstellt am:

20.06.2024


   Das passiert demnächst
bei uns
am Gymnasium:

Montag, 22.07.2024

Unterrichtsschluss 13.20 Uhr

Dienstag, 23.07.2024

HA-Betreuung entfällt
Wandertag und Schule säubern


Nächste Ferien:

25.07.2408.09.24

Sommerferien

26.10.2403.11.24

Herbstferien

21.12.2405.01.25

Weihnachtsferien

Skip to content