Berufsvorbereitung

Werkstatt-Tage – Bildungsakademie Mannheim
Individuelles Jugendberufscoaching – JobCentral
Elternberatung – Bildungsbüro
Berufsberatung – Bundesagentur für Arbeit
Zukunftslotsen – Förderband e.V.
Lernpaten – Weinheimer Unterstützerkreis Berufsstart
Weitere Informationen

WERKSTATT-TAGE
SchülerInnen aus den 8. Klassen nehmen zweimal je eine Woche an den Werkstatt-Tagen teil und sammeln praktische Erfahrungen in bis zu 10 unterschiedlichen Werkstätten der Bildungsakademie Mannheim

Ziele:
• Feststellung von Stärken, Interessen, Anforderungen in den einzelnen Berufsfeldern
• Gewinnung einer Vorstellung von Handwerksberufen
• Kennenlernen von Karrieremöglichkeiten im Handwerk

Du hast die Chance, an den Werkstatt-Tagen teilzunehmen! Also informiere dich jetzt und erfahre mehr über die Werkstatt-Tage auf unserer Homepage www.hwk-mannheim.de

Hier finden Eltern und Schüler ebenfalls erste Informationen:

Ansprechpartnerin:
Eleonore Krämer
Bildungsakademie
Bildungsservice II – Werkstatt-Tage
Handwerkskammer Mannheim
Rhein-Neckar-Odenwald
Gutenbergstr. 49
68167 Mannheim
Telefon: 0621 18002-228
Fax: 0621 18002-343
E-Mail: kraemer@hwk-mannheim.de

INDIVIDUELLES JUGENDBERUFSCOACHING

Michaela Bracht
Profession: Jugendberufscoach
bei der Regionalen Jugendagentur Badische Bergstraße e.V. – Job Central

Aufgaben: Coaching für berufliche Integration, sowie Workshops zum Thema Berufswegeplanung an der Dietrich-Bonhoeffer -Werkrealschule

Frau Bracht unterstützt u.a.
• Beim Übergang zwischen Schule und Ausbildung/Beruf
• Bei der Suche nach Praktikums- und Ausbildungsplätzen
• Beim Anfertigen von Bewerbungsschreiben oder Online-Bewerbungen

Kontakt:
Dienstag von 13.00 – _16.00
Beratungszeit an der DB-WRS, 1. Obergeschoss, Besprechungszimmer, Raum-Nr. 098

Montag, Mittwoch und Donnerstag in der Beratungsstelle von Job Central
Bahnhofstr. 19
69469 Weinheim

Terminvereinbarung unter
Tel.: 06201-18 47 62
Mobil: 0176-346 76 450
Mail: michaela.bracht@jobcentral.de
Homepage: www.jobcentral.de

ELTERNBERATUNG

Halise Yüksel
Elternberaterin Halise Yüksel ist im Rahmen des ESF- Projektes „TEMA- (Türkische) Eltern als Motor für Ausbildung“ Ansprechpartnerin für Eltern mit Migrationshintergrund, die ihre Kinder im Rahmen der beruflichen Orientierung intensiver und zielgerichteter unterstützen und stärken möchten.

Inhalte der Beratung sind unter anderem:
Schulische und berufliche Anschlussmöglichkeiten an die Werkrealschule, das Schul- und Ausbildungssystem in Deutschland, Chancen mit einer dualen Ausbildung bzw. Karriere im Beruf, Möglichkeiten von Eltern zur Unterstützung ihrer Kinder in der beruflichen Orientierung und Vorbereitung, Möglichkeiten der Zusammenarbeit mit weiteren Partnern.

Für die Beratungen steht Frau Yüksel in der wöchentlichen Sprechstunde an der Schule aber auch telefonisch zur Verfügung.

Bei Übersetzungs- und Vermittlungsbedarf für arabische, kurdische, persische oder bulgarische Familien wird sie von Sprach- und Kulturmittlerinnen des Bildungsbüros unterstützt.

Sprechstunde:
Montags, 9:00-11:00 Uhr, 1. Obergeschoss, Besprechungszimmer, Raum-Nr. 098

Handy: 0176-32493879
Mail: halise.yueksel@bildungsbuero-weinheim.de
Homepage: www.bildungsbuero-weinheim.de

Mehr zum TEMA-Projekt des Bildungsbüros: https://bildungsbuero.wordpress.com/tema/

Das Projekt wird unterstützt im Zuge des Programms „Der Weg zum Erfolg: Berufliche Bildung – mehr Menschen mit Migrationshintergrund in berufliche Aus- und Weiterbildung“.

BERUFSBERATUNG

Anita Schweikert
Berufsberaterin der Agentur für Arbeit Weinheim
Kopernikusstraße 12
6946 Weinheim

Terminabsprache per Mail oder telefonisch bei der Berufsberatung unter: Heidelberg.Berufsberatung@arbeitsagentur.de
06221/ 524 777 oder unter der Service Nummer (kostenfrei): 0800/ 4 5555 00

Beratung der Agentur für Arbeit:

• Bei allen Fragen, die im Zusammenhang mit der Berufswahl entstehen und zur Unterstüt- zung bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz bieten wir persönliche und telefonische Beratungsgespräche an.

weitere Hilfen der Berufsberatung:

• Beratung zu Überbrückungsmöglichkeiten
• Beratung zu weiterführenden Schulen
• Vermittlung von Ausbildungsstellen
• ausführlicher Berufswahltest über unseren Berufspsychologischen Dienst
• ausbildungsbegleitende Hilfen während einer betrieblichen Ausbildung
• Bewerbungstipps

ZUKUNFTSLOTSEN

Übergangsbegleitung für Schüler*innen mit Förderbedarf Lernen in der inklusiven Beschulung an der Dietrich-Bonhoeffer-Schule

Als Zukunftslotse des Förderband e.V. sorge ich dafür, dass Schüler*innen mit Förderbedarf Lernen an der Dietrich-Bonhoeffer-Schule die für sie passende Berufsorientierung erhalten. Dabei geht es konkret darum mit Schüler*innen und ihren Eltern herauszufinden, in welche berufliche Richtung es für jede/jeden Einzelnen gehen kann. Dazu werden Einzelgespräche geführt, Hilfestellung bei der Suche eines guten Praktikums- und Ausbildungsplatzes gegeben und die Eltern über passende Unterstützungswege und ihre Chancen informiert.

Daneben habe ich als Zukunftslotse aber auch die Aufgabe mögliche Hindernisse beim Start in den Beruf zu entdecken und mit allen beteiligten Akteuren wie Lehrkräften, Agentur für Arbeit und Verantwortlichen in Betrieben diese Stolpersteine zu beseitigen. Damit soll eine gut abgestimmte Zusammenarbeit erreicht werden, damit möglichst keine Schülerin/ kein Schüler verloren geht- das bedeutet nicht die erforderliche und passende Unterstützung bekommt.

Damit unterstützen die Zukunftslotsen sowohl direkt die Jugendlichen und ihre Eltern, als auch die Verwirklichung von Beteiligung der jungen Menschen über die Berufsausbildung an allen gesellschaftlichen Prozessen.

Kontakt:
Förderband e.V.
Christian Hornung
D 4, 4
68159 Mannheim
Tel.: 0621 / 16661-33
Fax: 0621 / 16661-30
Email: christian.hornung@foerderband-ma.de
www.foerderband-ma.de

Gefördert durch: Aktion Mensch

DIE WUB LERNPATEN


Dr. Bernd Scholtyssek & Fritzgeorg Dölp

Die ehrenamtlichen Lernpaten des WUB (Weinheimer Unterstützerkreis Berufsstart) begleiten Schüler*innen von der 7.-10. Klasse in der Werkrealschule auf dem Weg ins Berufsleben und bei der Berufsorientierung. Sie tragen durch persönliche Betreuung einzelner Schüler*innen zum Erfolg beim Übergang Schule-Beruf bei. Des Weiteren helfen die Lernpaten auch bei der Suche eines
Ausbildungs- oder Praktikumsplatzes und bei der Vorbereitung der Bewerbungen. Als wertvolle und kompetente Lernpaten tragen sie zur Verbesserung der schulischen Leistungen bei.

Dies geschieht vor allem in enger Abstimmung und regelmäßigem Erfahrungsaustausch mit den jeweiligen Klassenlehrern und der Kooperationslehrerin, unterstützt durch die Schulleitung. An der DBS-Werkrealschule sind derzeit unter der Leitung der beiden Teamsprecher insgesamt zehn WUB- Lernpaten tätig. Sie treffen sich regelmäßig wöchentlich mit ihren Schützlingen zur kostenlosen Lernunterstützung – meistens in den Fächern Mathe, Deutsch und Englisch.

Die zurzeit an der DBS aktiven Lernpaten vom WUB sind:
Herr Theo Gänz
Herr Manfred Hornung Herr Franz Ridderskamp Herr Eckhard Koopmann
Herr Dr. Hubert Lachenmayer Herr Klaus Schumann
Herr Per Jörgen Tholander Herr Kurt Wittig
Herr Klaus Hückelheim Herr Fritzgeorg Dölp
Herr Dr. Bernd Scholtyssek

Kontakt: Dr. Bernd Scholtyssek
Mail: b.scholtyssek@web.de


   Das passiert demnächst
bei uns
an der Werkrealschule:

Montag, 7.03.2022 – Montag, 14.03.2022

Kommunikationsprüfungen

Montag, 28.03.2022 – Freitag, 1.04.2022

Betriebspraktikum Klasse 8

Montag, 28.03.2022

Girls & Boys Day


Nächste Ferien:

26.02.22 – 06.03.22

Faschingsferien

13.04.22 – 24.04.22

Osterferien

26.05.22 – 27.05.22

Himmelfahrt + Brückentag

Skip to content