Methodenkompetenz

Gewusst wie und warum!
Methodisch gestütztes Lernen und Arbeiten – Ein weiterer Entwicklungs/Schwerpunkt an der DBS

Lernen, methodisch zu arbeiten und zu lernen, persönliche Stärken zu nutzen und Lernschwierigkeiten zu bewältigen, Lernprozesse zu begreifen und von daher zu beeinflussen – auch darum geht es bei guter schulischer Bildung. 

Auf welchen Feldern kann sich Schule weiterentwickeln? Für die DBS war das in den letzten Jahren neben dem Thema Prävention vor allem der Bereich der Digitalisierung. Mit einer umfassenden Neukonzeptionierung des Themenkomplexes „Methodenlernen und Lernen lernen“ kommt nun ein weiterer Entwicklungsschwerpunkt hinzu. Die dazu notwendigen personellen und zeitlichen Voraussetzungen wurden extra geschaffen. 

Für die Schülerinnen und Schüler der DBS wird das Erlernen, Anwenden und Nutzen hilfreicher Lern- und Arbeitstechniken sowie lernpsychologischer Kenntnisse kein Randthema, sondern fester Bestandteil ihrer schulischen Ausbildung. 

In jedem Schuljahr bildet ein Methodentag zu Beginn den Auftakt zur Auseinandersetzung mit einem bestimmten Thema. Die Lehrinhalte dieses Methodentags werden in der Folge über die Dauer des gesamten Schuljahres in weiteren Schulstunden wiederholt, vertieft und ergänzt. Genutzt werden dazu außer normalen Fachunterrichtsstunden, Betreuungsstunden der Klassenlehrer und freie Vertretungsstunden. 

Die erarbeiteten Lehrmaterialien werden den Schülerinnen und Schülern dank der digitalen Möglichkeiten an unserer Schule klar strukturiert, thematisch vernetzt und in einheitlichem Layout immer zur Verfügung stehen – besonders dann, wenn sie gebraucht werden. 

Vergleichbar einem normalen Unterrichtsfach wird das Methodische Lernen und Arbeiten (MLA) die Schüler durchgehend begleiten. Themen und Niveau beziehen sich dabei klar auf das Alter der Schülerinnen und Schüler bzw. besondere Anforderungen, die an sie gestellt werden.

Für die Unterstufe bedeutet das vor allem das Erlernen von Lern- und Arbeitstechniken, die gebraucht werden, um mit den Anforderungen der neuen Schulart bestmöglich zurechtzukommen.

In der Mittelstufe bietet sich mit dem Konzept vor allem die Möglichkeit, auf die besonderen Herausforderungen einzugehen, welche die Pubertät mit sich bringt, beispielsweise Motivationsprobleme, Zeitmanagement, Stressbewältigung. Das Ziel ist, die Schülerinnen und Schüler in die Lage zu versetzen, diesen Schwierigkeiten reflektiert und methodisch gekonnt zu begegnen. Das Tutorenprogramm in Klasse 8 bietet den Jugendlichen dabei die Möglichkeit, bei der Bewältigung diese Herausforderungen von Lehrkräften persönlich begleitet zu werden.

In der Oberstufe werden dann gezielt solche Kompetenzen geschult, die für die Ausbildung und Studium erforderlich sind. Neben den Grundlagen wissenschaftlichen Arbeitens, vor allem des wissenschaftlichen Schreibens, geht es hier etwa um Methoden des selbstständigen Mitschreibens während des Unterrichts, Lesetechniken oder auch der Visualisierung.

 Auf diese Weise haben die Schülerinnen und Schüler im Laufe ihrer Schulzeit an der DBS beste Chancen, zu geübten Lernexperten heranzuwachsen.


   Das passiert demnächst
bei uns
am Gymnasium:

Montag, 20.09.2021

VERA 9 Deutsch
08:05 – 13:20
Soziales Kompetenztraining 8.1.1

Dienstag, 21.09.2021

Lernstand 5 Deutsch


Nächste Ferien:

30.10.21 – 07.11.21

Herbstferien

23.12.21 – 09.01.22

Weihnachtsferien

26.02.22 – 06.03.22

Faschingsferien

Skip to content